Über uns

Dramaqueens ist ein schwuler Berliner Buchclub, eine private Initiative von Lesebegeisterten, hervorgegangen aus der Gruppe Literatunten. Wir organisieren queer-literarische Veranstaltungen, wobei wir aktuell zwei verschiedene Formate anbieten, die jeweils ein Mal im Monat und kostenlos stattfinden:

1) die Buchdiskussion: am letzten Mittwoch im Monat treffen wir uns im Buchladen Prinz Eisenherz zu einer persönlichen Buchbesprechung. Alle Teilnehmenden sollten das Buch vorab gelesen haben, damit eine gute gemeinsame Diskussionsbasis besteht. Die Bücher suchen wir mit einem Vorlauf von etwa drei Monaten zusammen aus.

2) das Werkstattgespräch queeRead: ein/e Autor:in liest aus einem unveröffentlichten Manuskript und stellt den Text zur anschließenden Diskussion im Plenum. Offenes, konstruktives Feedback ist erwünscht und führt nicht nur zu einer spannenden Session, sondern gibt auch dem/r Autor:in neue Impulse. queeRead findet am zweiten Sonntag im Monat um 14.00 Uhr in der Amerika-Gedenkbibliothek statt.

Jede/r Interessent:in ist herzlich eingeladen zu kommen. Es gibt keine Mitgliedschaft bei den Dramaqueens und keinen Terminzwang. Bitte meldet Euch aber zu den Veranstaltungen wie jeweils angegeben an, damit wir vorab den Platzbedarf planen können.